Open positions

  • Institutssekretärin

  • PostDoc



In der Sektion Medizin ist am Institut für Systemische Entzündungsforschung (ISEF), (Direktor: Prof. Dr. med. Jörg Köhl), zum 01.09.2019 eine Stelle für eine/n:

Institutssekretär/in

in Vollzeit (38.5 Stunden) zu besetzen. Die Stelle ist zunächst für 1 Jahr bis zum 31.08.2020 befristet. Eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich.

Aufgabe/Anforderungen:         

Das ISEF (www.isef-luebeck.de) ist ein junges und dynamisches Forschungsinstitut, das in das Zentrum für Infektiologie und Entzündungsforschung Lübeck (Z.I.E.L) (www.ziel.uni-luebeck) und den Forschungsschwerpunkt „Infektion und Entzündung“ der Universität eingebunden ist. Das ISEF koordiniert das DFG-geförderte, internationale Graduiertenkolleg 1911 (www.irtg1911.uni-luebeck.de) und ist an mehreren DFG- und BMBF geförderten Verbundprojekten beteiligt (Exzellenzcluster 2167, KFO 303, GRK 1727, DZL). Zudem vertritt das ISEF das Fach Immunologie in der Lehre im Studiengang Medizin und beteiligt sich an der Lehre in den Masterstudiengängen Molecular Life Science und Infection Biology. 

Gesucht wird ein/e Mitarbeiter/in mit einer schnellen Auffassungsgabe, die in der Lage ist, die administrativen Aufgaben eines universitären Institutssekretariats eigenständig zu organisieren, koordinieren und durchzuführen. Dazu gehören u.a. die Organisation, Koordination und Durchführung der Korrespondenz, von Terminen und Dienstreisen des Posteingangs und -ausgangs und die Beschaffung des notwendigen Büro- und Geschäftsbedarfs. Wünschenswert sind Erfahrungen in der Drittmittel-, Finanz- und/oder Personalverwaltung. 

Das Anforderungsprofil umfasst eine erfolgreich abgeschlossen Ausbildung als geprüfte/r Sekretär/in oder Bürokauffrau/Bürokaufmann. Sie sollten eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit mitbringen, über ein höfliches, aber souveränes Auftreten und hohe soziale Kompetenz verfügen und zuverlässig, diskret, flexibel und belastbar sein. Im Kontext der Internationalität des ISEF werden perfekte Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie fundierte Kenntnisse in MS-Office Programmen vorausgesetzt. 

Eingruppierung:

Die Eingruppierung erfolgt nach Maßgabe der Tarifautomatik bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe E6 TV-L.

Die Universität zu Lübeck versteht sich als moderne und weltoffene Arbeitgeberin. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig Ihres Alters, Ihres Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Als Bewerberin oder Bewerber mit Schwerbehinderung oder ihnen gleichgestellte Person berücksichtigen wir Sie bei entsprechender Eignung bevorzugt.

Für weitere Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Dr. rer. nat. Nadine Höft (nadine.hoeft@uksh.de) gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen senden Sie bitte in einem PDF Dokument zum 24.08.2019 an:

Dr. Nadine Höft
Institut für Systemische Entzündungsforschung Universität zu Lübeck
Ratzeburger Allee 160,
23562 Lübeck
Email: nadine.hoeft@uksh.de
Tel: 0451-500-51402



Within the medical section, the Institute for Systemic Inflammation Research (ISEF), (Director: Prof. Dr. med. Jörg Köhl), invites the application from a highly motivated candidate for a:

PostDoc position in Immunology

The initial appointment will be for 3 years starting September 1, 2019. Continued employment following the fixed term is possible.

The laboratory focuses on the role of the complement system in acute and chronic inflammatory diseases of the lung, the skin and the gastrointestinal tract. This position is embedded in the DFG-funded Excellence Cluster 2167 " Precision Medicine in Chronic inflammation". The project is designed to define the network of intracellular and extracellular complement activation at the level of individual immune cell populations and tissues in clinical and experimental autoimmune skin blistering disease (Ludwig et al. Trends Mol Med 2013).The laboratory uses a wide variety of molecular, cellular, immunological and transgenic techniques (Karsten et al. J. Immunol. 2015, 2017; Quell et al. J. Immunol. 2017) in a highly motivating environment.

Your profile:

We are looking for highly motivated and qualified candidates with strong interest and background in immunology. Requirements include a PhD  with excellent grades in biology, biochemistry or related sciences. Prior experience with mouse models of inflammation is desired including the qualification for animal handling (FELASA). Preference will be given to candidates experienced in isolation and purification of immune cells and their phenotypic characterization by flow cytometry. The ideal candidate has excellent organization, communication, analytical and team player skills, as well as self-motivation. Due to the strong international ties of the laboratory (www.irtg1911.uni-luebeck.de), solid command of the English language is essential.  

The position will be paid according to the regulations of the civil service collective wage agreement (TV-L13, 100%). Applications of women are strongly encouraged. Further, applications of applicants with disabilities are strongly encouraged and will be treated preferably in case of equal qualifications and suitability. 

Interested candidates should send their application together with motivation letter, CV, copies of graduation certificates, university grades, a list of publications, at least two references and any other relevant documents (as a single PDF file) by (3 weeks), 2019 to:

Prof. Dr. Jörg Köhl
Institute for Systemic Inflammation Research
University of Lübeck
Ratzeburger Allee 160
23562 Lübeck, Germany
Email: nadine.hoeft@uksh.de
http://www.isef-luebeck.de
Phone: +49-451-500-51402